Le gérant d’EHEIM Ibrahim Mefire Kouotou désigné comme manager de l’année

Le gérant d’EHEIM Ibrahim Mefire Kouotou désigné comme manager de l’année

Deizisau, octobre 2020 – Dans le cadre de son enquête organisée chaque année, la revue spécialisée française « Animal Distribution Magazine » a élu le gérant d’EHEIM Ibrahim Mefire Kouotou comme manager de l’année.  

La revue « Animal Distribution Magazine » est une revue spécialisée bien connue en France dans le secteur animalier. Elle est publiée par le groupe J Média & Jardin et s’adresse aux commerçants, aux représentants de commerce, aux fournisseurs, aux fabricants, etc. dans le secteur des animaux de compagnie. Sur la base d’enquêtes organisées tous les ans, les très prisés trophées de la revue « Animal Challenge » sont attribués dans plusieurs catégories à  différents groupes de produits. Le manager de l’année de ce secteur est par ailleurs élu. Cette année, c’était le tour du gérant d’EHEIM, Ibrahim Mefire Kouotou.

La revue « Animal Distribution Magazine » a présenté Ibrahim Mefire Kouotou dans son numéro de septembre et lui a demandé de nous transmettre quelques déclarations.

Voici la contribution d’Aurelie Bracaval:   
« C’est l’humain qui est au cœur de chaque décision »
Depuis 2016/17, Ibrahim Mefire Kouotou est gérant de la société EHEIM, à laquelle il appartient depuis 2002. Depuis 2019, il est également sénateur pour l'économie en Allemagne. C’est une personne qui a les pieds sur terre, qui soutient ses collaborateurs et les aide à développer leurs compétences.

Enregistrer les commandes, définir les stratégies, assurer la gestion en tant que responsable de la gestion produit, responsable marketing... Ibrahim Mefire Kouotou a étudié la gestion d’entreprise. Il a acquis beaucoup d’expérience à chaque poste occupé dans l’entreprise EHEIM. Les divers problèmes et sujets lui sont donc familiers et dans certaines situations, il parvient à identifier très tôt les besoins de ses collègues.

DES ÉQUIPES DONT LES COMPÉTENCES AUGMENTENT
Depuis son arrivée dans l’entreprise en 2002, les équipes sont restées les mêmes. Les performances de l’entreprise en revanche ont énormément progressé, surtout récemment. En tant que gérant, M. Mefire Kouotou explique son choix de stratégie de direction :

« Je ne voulais pas d’une hiérarchie trop présente. J’ai réduit les niveaux d’organisation et encouragé une collaboration transversale multi-fonctions. Les collaborateurs se sentent plus impliqués dans la dynamique globale de l’entreprise.

De plus, cela a permis d’améliorer la transparence, la vitesse de réalisation, la créativité et la capacité à réagir aux souhaits des clients. EHEIM est parvenue à augmenter sa productivité en incitant les équipes à sortir de leur zone de confort. C’est humain d’avoir peur et de faire des erreurs si l’on est confronté à une situation inédite ou à un nouveau défi. Mais la peur vient souvent saper la volonté. Alors il convient d’apporter son soutien à ses collaborateurs, de s’assurer qu’ils communiquent bien entre eux et qu’ils augmentent leurs compétences et il faut aussi prendre le temps nécessaire pour cela.

Il arrive alors que l’on fasse des erreurs. Dans ce cas ce qu’il faut souvent, c’est trouver des solutions pour rétablir la situation et obtenir des améliorations. » Et d’ajouter : « Personnellement, j’ai toujours pensé que si l’on travaille dur et qu’on ne lâche rien, cela finit par payer. Je tire ma satisfaction et ma motivation des résultats d’un travail bien fait. »

GAGNER LES REVENUS DE LA FAMILLE EN PÉRIODE DE CRISE SANITAIRE
En période de crise sanitaire, M. Mefire Kouotou a préféré ne pas recourir au chômage partiel. Il explique ce qui a motivé sa décision :

« Pendant les périodes difficiles, il faut rester près des gens. Je ne me suis pas décidé pour le chômage partiel tant que l’entreprise ne s’est pas trouvée en danger ou en difficulté. Nous avons donc poursuivi notre travail en respectant la distanciation sociale et le confinement. Je me suis demandé : quels souvenirs les collaborateurs garderont-ils de cette période ? Je ne voulais pas que leurs salaires baissent. Ils sont suffisamment de contraintes pour s’en sortir pendant une telle période et leur liberté de déplacement est limitée. Les familles ont besoin de leur salaire pour pouvoir payer leur loyer. En Allemagne, les personnes au chômage partiel ne perçoivent que 60 % de leur salaire ,contre 84 % en France. Les affaires ont donc suivi leur cours. Ceux parmi nous dont les tâches le permettaient ont poursuivi partiellement en télétravail. C’est ainsi que la marque EHEIM a également continué d’être disponible pendant le confinement, ce qui a renforcé l’image positive de notre entreprise.  »

Pour M. Mefire Kouotou, le facteur humain est prioritaire lors de chaque prise de décision. C’est pourquoi il accorde aussi une grande importance aux aspects personnels.

« Notre crédibilité repose sur le fait de ne pas décevoir nos clients. Nous devons tenir compte de leurs souhaits et de leurs besoins, et être en mesure de trouver des solutions pour eux ou de leur donner les informations qu'ils cherchent. L’aquariophilie reste un domaine technique. La vente d’articles d’aquariophilie est aujourd’hui bien plus difficile que la vente de rongeurs ou d’animaux domestiques. Pourtant les compétences des vendeurs sont souvent méconnues », déclare Ibrahim Mefire Kouotou.

+ Plus d'informations

EHEIM obtient encore deux récompenses

EHEIM obtient encore deux récompenses

Deizisau, octobre 2020 – cette année, la revue spécialisée française « Animal Distribution Magazine » a pour la troisième fois attribué un prix à EHEIM, cette fois avec deux trophées d’or pour ses accessoires d’aquariophilie et ses accessoires de bassins.  

Lors du concours « Animal Challenge » qui a lieu chaque année, la célèbre revue spécialisée française « Animal Distribution Magazine » du groupe J Média & Jardin , EHEIM a remporté les très convoités trophées « Animal Challenge » dans plusieurs catégories.

Il y a peu de temps EHEIM a reçu le « Trophée Coup de cœur de l’innovation », qui récompense le favori en termes d’innovation, pour son nouveau filtre externe à commande électronique « professionel 5e ».

Et après qu’EHEIM ait déjà été récompensé en 2018 dans deux catégories comme étant le « meilleur fabricant de l’année » et qu’elle ait aussi reçu l’année dernière le « Trophée d’argent » pour ses accessoires d’aquariophilie, elle a maintenant reçu un trophée d’or tant pour ses accessoires d’aquariophilie que pour ses accessoires de bassins. Le gérant d’EHEIM Ibrahim Mefire Kouotou a de plus été désigné comme manager de l’année.

Sous le titre « Repousser les limites », la revue Animal Distribution Magazine décrit les performances de l’entreprise de la manière suivante:

Grâce au développement de solutions innovantes et intelligentes, EHEIM s’efforce de repousser les limites pour continuer à réussir sur ce marché, en France comme dans le monde entier.

En seulement quelques années, l’entreprise a réussi à instaurer une dynamique très positive. Les collaboratrices et collaborateurs sont plus que jamais motivés et s’engagent à combler un vide constaté sur le marché des aquariums.

Cela concerne aussi en particulier la France, dont le nombre de poissons et d’aquariums est beaucoup plus élevé qu’en Allemagne, où se trouve le siège de l’entreprise. EHEIM y a vu l’occasion d’améliorer ses performances en France.

Sur la voie de systèmes intelligents
La croissance de l’entreprise est devenue possible grâce à la recherche technologique et au développement d’innovations. Dans le domaine des combinaisons d’aquariums, l’introduction de trois marques a permis de satisfaire tous les besoins des clients : « Vivaline » offre un bon rapport qualité-prix. « Proxima » constitue une offre de milieu de gamme et « Incpiria » correspond à une sélection haut de gamme de catégorie supérieure.

Dans le domaine des techniques d’aquariums, l’entreprise a cette année étoffé son offre en produits à commande électronique et en produits connectés en introduisant le filtre externe « professionnel 5e ». Elle poursuit ainsi la mise en place de sa stratégie de développement appelée « EHEIM Digital », qui consiste à élaborer des produits capables de créer un contexte d’aquarium interactif et auto-géré, évitant ainsi au consommateur de commettre des erreurs lors de l’entretien de son aquarium. L’objectif consiste non seulement à leur faciliter l’aquariophilie mais aussi à en faire des acteurs face aux possibilités de choix et de commandes qui leur sont offertes, en fonction du contenu de l’aquarium qu’ils ont choisi et grâce à l’aide de programmes prédéfinis. Des avertissements, envoyés par courriel, signalent à l’utilisateur la présence de saletés, de zones non étanches ou de défauts dans le dispositif, nécessitant son intervention.

Au cours des derniers mois, EHEIM a aussi introduit plusieurs nouveaux produits dans le domaine du bassin de jardin : un aspirateur de boue, un nettoyant haute-pression et un clarificateur UVC. Un distributeur de nourriture wifi automatique sera bientôt disponible. L’objectif consiste à enrichir l’offre disponible grâce à des « systèmes intelligents » qui fournissent aux consommateurs un maximum d’informations et de relevés, sans les surcharger ni les décourager.

Des roadshows ayant fait preuve de leur succès
Afin de donner envie aux débutants dans le secteur de l’aquariophilie de loisirs, EHEIM organise cette année plusieurs roadshows : 35 manifestations semblables ont été organisées en France au cours des dernières années. Devant le succès rencontré, EHEIM a reçu cette année plus de 50 demandes d’organisation de telles manifestations. Et ce pour une bonne raison, car chaque roadshow fait généralement décoller le chiffre d’affaires de 5 à 6 % pour ce qui concerne le rayon des aquariums et de 17 à 25 % uniquement pour les produits EHEIM. La vente de poissons et de plantes aquatiques augmente elle aussi.

Ce qui compte généralement pour l’entreprise, c’est que cette opération commerciale permette de générer une dynamique commune, afin que le marché des aquariums ne disparaisse pas. On y partage des tendances et y montre de bons exemples pratiques, observés dans d’autres pays du monde. Le fait que la marque EHEIM soit présente sur tous les continents constitue ici un avantage. Au cours de cette année, de nouveaux marchés en Israël, Tchétchénie, Indonésie, Malaisie ainsi qu’au Japon ont pu être gagnés.

Reconnue pour son expertise, la qualité de ses produits, son service clients, la disponibilité de ses pièces de rechange et la richesse de sa gamme, EHEIM renforce aussi désormais ses initiatives afin de faire croître le marché du secteur de l’aquariophilie.

Aurelie Bracaval

+ Plus d'informations

Lancement du nouveau site web Eheim

EHEIM a adapté sa présence sur Internet

Deizisau, août 2020 – Une conception web réactive, des langues supplémentaires, des solutions plus pratiques pour les magasins de pièces   détachées, la visualisation des différents points de ventes Eheim dans les différents pays et des présentations produits de premier ordre ... Telles sont les principales caractéristiques du site web eheim.com récemment optimisé.

Le précédent site web de la société EHEIM a été mis en ligne il y a une dizaine d'années. À l'ère du digital, c'est une éternité. Bien que des améliorations aient été apportées à maintes reprises et que de nombreux visiteurs aient été assez satisfaits. Mais les habitudes et les exigences des utilisateurs ont changés et les technologies sont devenues plus intelligentes.

En principe, lorsque vous visitez eheim.com, vous arrivez sur une page d'accueil qui présente d'abord (visuellement) les produits les plus intéressants et les gammes de produits. De là, vous pouvez accéder au centre des médias, aux nouvelles, aux guides, etc. La recherche de revendeurs est également intégrée ici, sur la page d'accueil. La barre de tâches en haut est restée la même qu'aupa-ravant.

Celui qui clique sur " Shop de pièces de rechange " dans cette barre de tâches, par exemple, trouvera une introduction plus claire qu'auparavant, organisée selon les domaines de produits. Le shop des concessionnaires a également été rendu plus pratique.

En plus de la langue allemande, anglaise (également le chinois et le japonais), le français est désormais accessible. L'espagnol suivra sous peu.

Enfin, le site web est conçu selon les règles de technique les plus récentes, c'est-à-dire un design web réactif. Cela signifie que, quel que soit l'appareil utilisé pour appeler le site web - qu'il s'agisse d'un PC fixe, d'un grand téléviseur intelligent ou d'un appareil mobile tel qu'une tablette ou d’un smartphone  - le site web s'adapte avec flexibilité à la taille, à la résolution, à l'affichage et au fonctionnement des différents appareils.

Les exigences techniques et créatives en matière de conception de sites web réactifs n'existent que depuis quelques années. Il est également de plus en plus accepté sur l'Internet de langue allemande. Avec cette étape, l'entreprise de Deizisau près de Stuttgart suit de manière conséquente son chemin de modernisation, qui ne s'exprime pas seulement par des innovations de produits, mais qui trouve également sa voie dans tous les domaines de l'entreprise. Cela devient évident lorsque vous suivez les derniers communiqués de presse d'EHEIM.

+ Plus d'informations

EHEIM professionel 5e

EHEIM professionel 5e

Nouveau filtre exterieur pour aquarium
L'électronique intelligente assure la propreté de l'eau dans l'aquarium

Deizisau, Avril 2020 – EHEIM a mis au point un nouveau filtre d'aquarium intelligent. Il peut être programmé et contrôlé sans fil via WIFI sur smartphone, une tablette ou un PC/MAC. L'électronique surveille tout.

L'aquariophilie est un passe-temps fascinant. Et si vous entretenez votre aquarium avec amour, vous pourrez vivre de merveilleuses expériences. Cependant, cela n'est pas possible sans une bonne technologie. Le filtre de l'aquarium joue ici un des rôles les plus importants. Gunther Eheim l'a inventé il y a environ 60 ans.

Au cours des années, les filtres d'aquarium sont devenus de plus en plus sophistiqués et techniquement complexes. Maintenant, EHEIM a lancé un filtre extérieur électronique qui offre tout ce qu'un enthousiaste de l'aquariophile peut souhaiter. Il est appelé professionel 5e, dispose d'une fonction WLAN intégrée et peut être programmé et contrôlé individuellement sans fil via Wifi - simplement par smartphone, tablette ou PC/MAC. Aucune application n'est nécessaire.

L'électronique surveille toutes les fonctions et maintient le débit d'eau constant. Les erreurs sont automatiquement corrigées, les accumulations d'air sous la tête du filtre sont gérées et bien plus encore. Le taux d’encrassement du filtre est également soumis à un contrôle constant. Un système électronique de régulation du débit permet de prolonger considérablement les intervalles de nettoyage des matériaux filtrants biologiques et ou mécaniques. Et si un nettoyage est finalement nécessaire, un message est automatiquement envoyé à l'adresse émail que l'aquariophile aura validé.

Les paramètres du nouveau filtre peuvent être déterminés librement. Vous pouvez choisir entre le débit constant, le mode bio, le mode pulsé et le mode manuel. En mode constant, l'électronique détecte le taux d’encrassement croissante dans le filtre et s'adapte automatiquement à la sortie réglée. Cela garantit des débits constants en permanence. En mode bio, deux débits différents  (jour/nuit) peuvent être réglés. En mode pulsé, l'électronique assure un débit alternatif et donc des conditions de débit naturelles qui changent constamment. Il est également possible de le relier à d'autres dispositifs, par exemple un contrôle d'éclairage correspondant (EHEIM LEDcontrol+). Lorsque toute la programmation est terminée, la connexion WLAN peut être à nouveau désactivée. Vous n'avez pas à vous soucier d'autre chose.

"EHEIM.digital est la nouvelle plateforme pour les appareils intelligents de notre société. Les clients peuvent se réjouir de disposer de produits innovants et à l'épreuve du temps. Ce n'est que le début " explique Ibrahim Mefire Kouotou, directeur général EHEIM.

Il existe quatre modèles professionel 5e pour les aquariums de 180 à 700 litres, dont un thermofiltre (600T) avec chauffage intégré. Trois modèles conviennent pour l'eau douce ou l'eau de mer ; le thermofiltre pour l'eau douce uniquement.

+ Plus d'informations

CIPS-Messe

CIPS-Messe

EHEIM auf der China International Pet Show (CIPS) in Shanghai


Deizisau, November 2019 – In diesem Jahr war EHEIM vom 20. bis 23. November auf der größten Messe für Heimtier- und Aquarienbedarf im asiatisch-pazifischen Raum vertreten.


Als einer der weltweit führenden Anbieter im Aquaristikmarkt und mit Exporten in über 60 Länder darf EHEIM auf der China International Pet Show (CIPS) nicht fehlen. Die Messe gilt für die Heimtier-Branche als größte und effizienteste Plattform zur Entwicklung des chinesischen und asiatischen Marktes und darüber hinaus.


Präsentiert wurde auf der CIPS in Shanghai so gut wie alles für den Heimtiermarkt – von Zubehör für Kleintiere, Aquaristik-  und Tierpflegeprodukte bis hin zu Medikamenten für Haustiere aller Art. In diesem Jahr waren 1.500 internationale Aussteller auf 130.000 m² Ausstellungsfläche präsent. Tausende Besucher kamen aus aller Welt.


Der EHEIM-Messestand war eine Kooperation mit einem chinesischen Großhändler. Der Auftritt war jedoch typisch EHEIM. Man fand den Stand in Halle 6.1, 6B4-80. Viele Kunden aus dem asiatisch-pazifischen Raum, aber auch aus Europa und den USA hatten ihren Besuch angekündigt, sodass ein interessanter globaler Informationsaustausch stattfand.


Um diesen Informations- und Gedankenaustausch zu fördern lud EHEIM zu einem Kundenabend mit internationalem Dinner ein. Hier wurden den Kunden vor allem auch laufende Aktivitäten, Strategien und neue Produkte vorgestellt.


+ Plus d'informations

Plus X Award

Plus X Award

Deizisau, November 2019 – Bei einer Befragung des Deutschen Instituts für Produkt- und Marktbewertung erzielte EHEIM die höchste Kundenzufriedenheit für Teichzubehör und wurde mit dem Plus X Award ausgezeichnet.


Es hört nicht auf: Bereits im Frühjahr wurde EHEIM von Focus Money und Deutschland Test als „Kundenliebling“, d. h. als eine der beliebtesten Marken Deutschlands prämiert. Kurz darauf erhielt das Unternehmen die „Trophée d’argent“ für Aquaristik-Zubehör von dem französischen Animal Distribution Magazine. Es folgte der renommierte „World Branding Award“ als „Marke des Jahres“. Und nun gab es den „Plus X Award“ für „höchste Kundenzufriedenheit“ in Bezug auf Teichzubehör. Dazu gehören diverse Pumpen, Filter, UVC-Klärer, Teichbelüfter, Schlammabsauger und Eisfreihalter.


Der „Plus X Award“ wird regelmäßig für die besten Marken und Produkte der Welt verliehen. Es gibt ihn bereits seit sechzehn Jahren, und er gilt als international größter Innovationspreis für Technologie-, Sport- und Lifestyle-Produkte, die über mindestens einen „Plus X“-Faktor verfügen. Grundsätzlich bietet der Plus X Award sieben Gütesiegel in den Kategorien Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie sowie ausgewählte spezielle Auszeichnungen wie zum Beispiel die Kategorie „Höchste Kundenzufriedenheit“.


Die Ermittlung der Kundenzufriedenheit basiert auf der Frage: Wie verlässlich ist ein Markenversprechen und wie zufrieden sind die Deutschen mit einer Marke nach dem Kauf? Hierzu hat das Deutsche Institut für Produkt- und Marktbewertung im Juli 2019 eine große Umfrage gestartet. Um dabei ein neutrales Meinungsbild zu erreichen, wurden quer durch die Bevölkerung Männer und Frauen im Alter von 20 bis 65 Jahren aus allen Bundesländern gefragt, mit welchen Marken und Produkten sie besonders zufrieden sind. Die Meinungsforscher werteten 3147 gültige Stimmen aus und ermittelten jene Hersteller, die aus Sicht der Verbraucher ihre Versprechen halten, qualitativ hochwertige Produkte sowie einen besonders zufriedenstellenden Service bieten.


Insgesamt wurden in diesem Jahr 73 Marken ausgezeichnet. Dabei umfasst das Spektrum verschiedenste Branchen und Produktgruppen; es reicht von E-Bikes, Smartphones, Uhren, Mode, Kosmetik und vielen mehr – bis hin zu Teichzubehör. Für diesen Bereich erhielt EHEIM nun den Plus X Award für „Höchste Kundenzufriedenheit“.


„Die Auszeichnung bestätigt einmal mehr, dass unser eigener Anspruch, das Beste an Qualität und Zuverlässigkeit zu bieten, von unseren Kunden honoriert wird und wir als einer der weltweit bedeutendsten Aquaristik-Anbieter auch im Bereich Gartenteich mit dem Qualitätsmerkmal ‚Made in Germany‘ Maßstäbe setzen“, so der EHEIM Geschäftsführer Ibrahim Mefire Kouotou.


+ Plus d'informations

EHEIM - Made in Germany

EHEIM - Made in Germany

Made in Germany 


Engagement für hohe Qualität und Nachhaltigkeit


Deizisau, August 2019 – Im Zusammenhang mit dem 70-jährigen Bestehen des Unternehmens bekräftigt EHEIM den eigenen Qualitätsanspruch und seine globale Stärke unter dem Motto „Made in Germany“.


Aus kleinsten Anfängen vor 70 Jahren entstand der weltweit führende Hersteller für Aquarienaußenfilter: EHEIM. Die Unternehmens-Gruppe ist heute der wohl bekannteste Anbieter für Aquarien, Aquarientechnik, Ausstattung und Zubehör. Die Marke EHEIM wurde zu einem internationalen Begriff und wird allgemein mit hochwertiger Qualität gleichgesetzt. Dabei spielt auch das Merkmal „Made in Germany“ eine bedeutende Rolle.


Dazu sollte man wissen: "Made in Germany" haben wir den Briten zu verdanken: Sie beschlossen 1887, dass deutsche Produkte diese Herkunftsbezeichnung tragen mussten, weil sie mit minderwertigen Nachahmungen auf den britischen Markt drängten. Doch mit der Zeit wurden die deutschen Produkte immer besser und „Made in Germany“ entwickelte sich schließlich zum Qualitätsmerkmal mit dem höchsten Ansehen auf der Welt. Das gilt bis heute.


Gesetzliche Voraussetzung für die Angabe „Made in Germany“ ist, dass wesentliche Teile des Herstellungsprozesses wie Entwicklung, Design, Produktion und Qualitätssicherung in Deutschland stattfinden.


Tatsächlich werden über 80% aller EHEIM Produkte komplett in Deutschland entwickelt und hergestellt. Ein kleinerer Teil stammt vor allem aus anderen EU-Ländern, wird aber in Deutschland bis ins Detail akribisch geprüft und überwacht.
EHEIM verbürgt sich für beste Materialien, einwandfreie Verarbeitung und höchste Präzision. Die offizielle Garantie gilt in der Regel 2 bis 3 Jahre. Außerdem besteht eine Ersatzteilgarantie von 10 Jahren.


Ein typisches Beispiel für „Made in Germany“ ist der EHEIM professionel 4+ Außenfilter. Er bietet Spitzentechnologie für höchste Ansprüche, wurde im eigenen Haus entwickelt und wird hier hergestellt: von den Spritzgussteilen über die Spule bis hin zu diversen Schaltern. Nur einige Komponenten werden hinzugekauft, angepasst und montiert. Schließlich erfolgen Endkontrolle, Funktions- und Sicherheitsprüfungen (CE, VDE, GS, EAC usw.). Und es verlassen nur einwandfreie Geräte das Werk.     


Das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“ trägt nicht nur zur Zufriedenheit der Kunden bei, sondern auch zur Nachhaltigkeit. Denn die Produkte versprechen zuverlässige Funktion, optimale Sicherheit und sie haben eine lange Lebensdauer. Daher werden sie nicht schon nach kurzem Zyklus entsorgt. Hinzu kommen ständige Verbesserungen in puncto Energieeffizienz. Auch hier liegt EHEIM an der Spitze. Laufend kommen neue Gerät mit höherem Wirkungsgrad und weniger Stromverbrauch auf den Markt. Digitale Steuerungen optimieren die Leistung. Und für die Aquarienbeleuchtung wird z.B. nur noch energiesparendes LED-Licht eingesetzt.


Auch bei der Produktion selbst spielen Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit eine große Rolle. Nur beste, saubere Materialien kommen zum Einsatz. Und wer einmal einen Blick in die Fertigung wirft, wird dort so gut wie keinen Abfall finden. Alles wird recycelt.


Das Umwelt-Zertifikat Grüner Punkt bescheinigte EHEIM kürzlich erneut erhebliche Einsparungen von Energie, Ressourcen und Emissionen. Hinzu kommt das Thema Sicherheit: Insbesondere bei elektrischen Geräten wie z.B. Filtern, Pumpen usw., die mit Wasser in Berührung kommen, aber auch bei Aquarien – also großen, schweren Wasserbehältern – ist die Sicherheit eines der wichtigsten Kriterien. Auch hier garantiert EHEIM absolute Zuverlässigkeit.


Es ist und war schon immer der eigene Anspruch, den Kunden das Beste zu bieten, der EHEIM zu einem der bedeutendsten Aquaristik-Anbieter machte und das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“ in aller Welt bekräftigt. Erst vor wenigen Wochen wurde EHEIM erneut mit dem „World Branding Award“ als Marke des Jahres ausgezeichnet.

+ Plus d'informations

Senat der Wirtschaft

Senat der Wirtschaft

EHEIM Geschäftsführer Ibrahim Mefire Kouotou wurde in den Senat der Wirtschaft berufen


Seit 01. Juli 2019 ist Ibrahim Mefire Kouotou Senator im Senat der Wirtschaft Deutschland. Die Ernennung wurde im Bundespressehaus Berlin vom Vorstandsvorsitzenden Honorargeneralkonsul Dieter Härthe vorgenommen. 


Der Senat der Wirtschaft ist ein erlesener Kreis von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, die sich ihrer Verantwortung gegenüber dem Staat und der Gesellschaft besonders bewusst sind. Sie tragen gemeinsam dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele einer Nachhaltigkeit im Sinne der Ökosozialen Marktwirtschaft auf nationaler und internationaler Ebene umzusetzen.


Viele Experten aus verschiedenen Disziplinen sind Impulsgeber und Ehrensenatoren, wie z. B. Jean-Claude Juncker, Prof. Dr. Jürgen Rüttgers sowie Wissenschaftler, Wirtschaftsführer und Politiker über alle Parteigrenzen hinweg. Sie untermauern die Ziele des Senats. 


Zu diesen Zielen gehören u. a. auch die „… ökologische Nachhaltigkeit zur Erhaltung von Mensch, Natur und Umwelt für nachfolgende Generationen; ökonomische Nachhaltigkeit zur Schaffung dauerhaft tragfähiger Grundlagen für Erwerb und Wohlstand; soziale Nachhaltigkeit im Sinne einer zukunftsfähigen, lebenswerten Gesellschaft, die faire Partizipation aller ihrer Mitglieder ermöglicht …“, wie es in den Statuten heißt.


Die ethischen Grundsätze des Senats sollen auch Grundlage und Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln der Mitglieder des Senats sein. Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senats.


„Ich freue mich über die Berufung in den Senat der Wirtschaft und sehe sie als Ehre und besondere Auszeichnung für unser Unternehmen und auch meine Arbeit“, sagte Mefire Kouotou nach der Verleihung. „Das Werteverständnis und die Ziele teile ich uneingeschränkt und werde mich dafür einsetzen, wo immer ich kann.“
Deizisau, Juli 2019


+ Plus d'informations

Kundenliebling 2019

Kundenliebling 2019

EHEIM ist „Kundenliebling“


Deizisau, Juli 2019 – In der Studie „Kundenlieblinge“ 2019 von Focus Money und Deutschland Test wurde EHEIM als eine der beliebtesten Marken Deutschlands ausgezeichnet.


Die Studie „Kundenlieblinge“ von „Focus Money“ und „Deutschland Test“ wurde in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung zum sechsten Mal durchgeführt. Es ist die größte Untersuchung zur Markenstärke aus Verbrauchersicht und gilt als Gradmesser, wie Verbraucher hierzulande eine Marke wahrnehmen. Dabei werden die Dimensionen der Kundenbindung breit und umfassend bewertet.


In der aktuellen Studie „Kundenlieblinge in der Freizeit“ erreichte der Aquaristik-Anbieter EHEIM in der Rubrik „Outdoor- und Freizeitequipment“ nun einen der ersten Plätze und erhielt das Siegel „Beliebteste Marke“ in Bronze. Das ist ein sehr beachtliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die Kundenstimmen zu 20 000 Marken aus 272 Branchen in Bezug auf die Kategorien Preis, Service, Qualität und Ansehen ausgewertet wurden.


Insgesamt waren im Untersuchungszeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 2018 rund 350 Millionen Online-Quellen (Nachrichten-Seiten, Webseiten, Foren, Blogs, sämtliche Social-Media-Kanäle, Consumer-Seiten und Pressemitteilungen) einbezogen. 39 Millionen Marken konnten identifiziert und den jeweiligen Rubriken bzw. Branchen zugeordnet werden. Innerhalb dieser Rubriken wurden die jeweils positiven und negativen Nennungen analysiert und die Marken nach einem komplizierten Punktesystem bewertet.


Neben EHEIM wurden in der Rubrik „Outdoor- und Freizeitequipment“ auch Outdoor-Ausrüster bis hin zu Anbietern von Sportgeräten, Spielautomaten u. a. bewertet. Mit seinem Gartenteich-Programm, das 2016 wieder eingeführt und 2018 bereits in Frankreich prämiert wurde, passt EHEIM in diese Rubrik und ist in dem großen, erweiterten Umfeld ganz vorne dabei. EHEIM erhielt als „Kundenliebling“ das Siegel „Beliebteste Marke“ in Bronze.

+ Plus d'informations

Brand of the year 2019-2020

Brand of the year 2019-2020

EHEIM wiederholt als „Marke des Jahres“ ausgezeichnet
Deizisau, Juli 2019 – Wie schon einmal vor zwei Jahren, wurde EHEIM auch in diesem Jahr mit dem renommierten „World Branding Award“ als „Marke des Jahres“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 3. Juli 2019 im Thronsaal der Wiener Hofburg statt.


Die „World Branding Awards“ sind besonders prestigeträchtige internationale Auszeichnungen, die globalen und nationalen Marken für ihre Arbeit und Leistungen verliehen werden. Organisator ist das World Branding Forum (WBF), eine eingetragene weltweite gemeinnützige Organisation mit Sitz in London.


Bei der „Animalis-Edition“ wurden auch in diesem Jahr Marken aus 38 Ländern mit dem Prädikat „Brand of the Year“ ausgezeichnet. Es geht dabei um Marken im Bereich Haus- und andere Tiere. Darunter auch diverse Hersteller von Tiernahrung, Tierbedarf sowie Zoohändler. Außerdem gehören gemeinnützige Tierschutz-Organisationen mit zu den Gewinnern.


Für Deutschland erhielt EHEIM die Auszeichnung „Brand of the Year 2019-2020“. Der Geschäftsführer Ibrahim Mefire Kouotou nahm den Preis am 3. Juli bei einer feierlichen Zeremonie im Thronsaal der Wiener Hofburg entgegen. Wie bereits vor zwei Jahren lobte er die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kunden in Deutschland und überall auf der Welt und betonte die globale Bedeutung von EHEIM für die Aquaristik. Außerdem bedankte er sich auch dieses Mal bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: „Ihrem Können und Engagement ist es zu verdanken, dass EHEIM ein so angesehenes Unternehmen ist und nun wiederholt als Marke des Jahres ausgezeichnet wurde“. Er betonte: „Ihnen allen ist der Preis gewidmet“.  


Für die Awards „Brand of the Year“ werden die Gewinner über drei verschiedene Wege ausgewählt: Markenbewertung, Verbrauchermarktforschung und öffentliche Online-Stimmabgabe. Die Verbraucherstimmen machen 70 Prozent des Endwertes aus. Daher müssen die Marken enge Beziehungen mit ihren Kunden entwickeln, um eine Gewinnchance zu haben. Insgesamt gaben diesmal mehr als 95.000 Haustier- und Tierliebhaber aus der ganzen Welt über 1.000 Marken ihre Stimme.


Das World Branding Forum hat das Ziel, die Marken-Standards weltweit zu erhöhen. Die gemeinnützige Organisation entwickelt, leitet und unterstützt eine Vielzahl verschiedener Programme in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Fortbildung, Anerkennung, Networking und Öffentlichkeitsarbeit. Sie organisiert und sponsert diverse Informations- und Bildungsprogramme und arbeitet mit führenden Universitäten und Museen zusammen.


+ Plus d'informations

70 Jahre EHEIM

70 Jahre EHEIM

70 Jahre EHEIM
Vom Spielzeug zur wichtigsten Erfindung für Aquarien


Deizisau, Juni 2019 - Mit der Erfindung des Aquarien-Saugfilters machte EHEIM die Aquaristik erst zu dem, was sie heute ist: ein Hobby für breite Bevölkerungsschichten und Millionen Liebhaber weltweit.


Die wunderschönen, faszinierenden Unterwasserwelten mit exotischen Fischen, das bunte Treiben zwischen Pflanzen oder Korallen, die traumhaften Landschaften im Aquarium … Das hätte es wohl so nie gegeben, wäre Gunther Eheim nicht auf eine geniale Idee gekommen. Denn erst vor etwa 100 Jahren kamen die ersten exotischen Zierfische nach Europa und konnten nur unter schwierigsten Bedingungen gehalten werden.


Es begann 1949, als auch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland erlassen wurde. Damals gründete der junge Ingenieur Gunther Eheim in Esslingen bei Stuttgart seine erste Firma zur „Reparatur und Herstellung technischer Spielwaren“. Geschäftsraum war die Veranda des Schwiegervaters. Hier wurden Modell-Eisenbahnen repariert und umgebaut. Später zog die Firma in das nur wenige Kilometer entfernte Deizisau um. Hier hat EHEIM bis heute seinen Hauptsitz.


1953 stellte Eheim erstmals seinen heute noch legendären Modell-Trolley-Bus vor. Dieser wurde zwar zu einem Verkaufsschlager, aber der Durchbruch kam erst mit einem Springbrunnen für Modelleisenbahn-Anlagen und einer dafür konstruierten erstmals wasserdichten Kreiselpumpe mit Magnetkupplung.


Die Idee, diese spezielle Kreiselpumpe mit einem Reinigungsbehälter zu kombinieren, führte schließlich zur Entwicklung eines Saugfilters für Aquarien. Endlich konnte damit das Aquariumwasser automatisch gereinigt werden. 1963 ging das erste EHEIM Filtersystem in Serienproduktion. Bereits 1971 waren 100.000 EHEIM Aquarienfilter weltweit im Einsatz. Zehn Jahre später fertigte man schon auf 10 000 m² Betriebsfläche.


Schlag auf Schlag kamen weitere Erfindungen, Innovationen und Angebote hinzu. Zunächst entstand 1981 eine neue EHEIM Filtergeneration mit Synchronmotoren-Technik, dann, 1985, eine neue Produktlinie für den Gartenteich. Es folgten weitere Innen- und Außenfilter-Modelle. In den 1990er-Jahren wurden die Filterserien EHEIM professionel und EHEIM ecco eingeführt, die sich bis heute zu hocheffizienten energiesparenden Geräten weiterentwickelten.


Um den gesamten Bereich rund um Aquarien zu erweitern, erwarb EHEIM 1993 das Aquarienbau-Unternehmen Müller & Pfleger (mp) in Rockenhausen (Rheinland-Pfalz). Seitdem werden auch Aquarien und Aquarienkombinationen in verschiedensten Größen und Designs für Süß- und Meerwasser angeboten. Außerdem entstand der Ladenbau-Service „shopDesign“ für den Zoofachhandel.


2002 übernahm EHEIM zusätzlich die Firma Jäger in Wüstenrot (Landkreis Heilbronn). Ähnlich wie Gunther Eheim hat auch der Ingenieur Eugen Jäger mit seiner Erfindung des regulierbaren Aquarien-Heizstabs „Jäger Reglerheizer“ in den 1960er-Jahren mit zur Verbreitung des Zierfisch-Aquariums verholfen. Im Laufe der Jahre wurde der legendäre Heizstab immer weiter verbessert – bis hin zum heutigen elektronisch gesteuerten EHEIM thermocontrol-e Heizstab.


Auch in den 2000er-Jahren setzte sich die Innovationskraft fort. Neue Innen- und Außenfilter-Serien mit mehr und effizienterer Leistung wurden vorgestellt. So z. B. auch der völlig neuartige Innenfilter EHEIM aquaball, der prompt mit dem Design-Preis „Red Dot“ ausgezeichnet wurde (2002). Oder 2006 der bereits erwähnte professionel Außenfilter als weltweit erster elektronischer, per Computer zu steuernder Außenfilter: EHEIM professionel 3e. Hinzu kamen viele neue Produkte wie u. a. Luft- und Strömungspumpen, UV-Klärer mit spezieller Technik, Eiweißabschäumer etc. Außerdem entstanden neue Aquarien- und Aquarien-Kombinationen mit interessanten bisweilen avantgardistischen Designs (u. a. incpiria und incpiria marine 2012/13). Ab 2014 wurden im eigenen Lichtlabor neue LED-Beleuchtungs-Konzepte für Süß- und Meerwasseraquarien entwickelt. Und jüngst kam mit EHEIM LEDcontrol+ zur kabellosen Beleuchtungssteuerung per Smartphone, Tablet oder PC ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung auf den Markt.


Heute umfasst das Angebot von EHEIM Aquarien und Aquarien-kombinationen für Süß- und Meerwasser sowie Aquarienbeleuchtung und -steuerung, Innen- und Außenfilter, Aquarienheizer, UV-Klärer, Luftpumpen, Strömungspumpen, Abschäumer, CO2-Düngeanlagen, mechanische, biologische, adsorptive und chemische Filtermassen, Teichprodukte, viel Zubehör für Reinigung, automatische Fütterung, Pflege und Installation sowie seit 2014 als Sortimentserweiterung auch Futter und Wasserpflegeprodukte.


EHEIM wurde vielfach ausgezeichnet. So z. B. mit dem Red Dot Design Award sowie weiteren Design- und anderen Preisen. Zuletzt erhielt EHEIM bei der Animal Expo in Paris 2018 die Bronzemedaille für die neue incpiria Aquarienkombination für Innovation & Design. Zusätzlich wurde EHEIM vom „Animal Distribution Ma-gazin“ der Preis “Animal Challenge-Award“ in 2 Kategorien als “Bester Anbieter des Jahres” verliehen. Für die neue elektronische Beleuchtungs-Steuerung LEDcontrol gab es 2017 die Goldmedaille. Und der WBF zeichnete EHEIM sogar mit dem renommierten „World Branding Award“ als „Marke des Jahres“ aus.


Der Erfindergeist ist bei EHEIM tief verwurzelt. Ständig entstehen neue Ideen, neue Produkte, Weiterentwicklungen und Optimierungen. Ziel ist es einerseits, mit anspruchsvollen Neuerungen den Aquarianern beste Bedingungen zu bieten und durch zukunftsweisende Technologien Akzente zu setzen. Andererseits gilt es hohe Qualitäts- und Sicherheitsansprüche zu erfüllen. Deshalb wird hauptsächlich in Deutschland produziert. EHEIM und „Made in Germany“ sind fast schon Synonyme. Dabei stehen immer auch bequeme Handhabung, gutes Design und hohe Leistung auf der Agenda. Besonders in puncto Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit – auch bei der Produktion – liegt EHEIM an der Spitze.


Der 2013 mit 93 Jahren verstorbene Gunther Eheim gehörte zu den Pionieren des zwanzigsten Jahrhunderts. Ein genialer Ingenieur, ein typischer Tüftler und Erfinder. Aus kleinsten Anfängen vor 70 Jahren baute er den weltweit führenden Hersteller für Aquarienaußenfilter auf. Die EHEIM-Gruppe ist heute der wohl bekannteste Anbieter für Aquarien, Aquarientechnik, Ausstattung und Zu-behör. Die Marke EHEIM wurde zu einem internationalen Begriff und wird allgemein mit hochwertiger Qualität gleichgesetzt. Der Anspruch von Gunther Eheim war zeitlebens, besser und zuverlässiger zu sein als andere. Dieser Maxime folgend, wird das Unternehmen nach einem Geschäftsführer-Wechsel seit 2016 von dem in Kamerun geborenen Betriebswirt und Marketing-Fachmann Ibrahim Mefire Kouotou geführt. Er wurde noch zu Gunther Eheims Lebzeiten von diesem als Talent erkannt und als Marketingleiter eingestellt.

+ Plus d'informations